Dienstag, 13. Februar 2018

Stina von Smalino #2

Heute möchte ich euch noch meine super kuschelige zweite Stina zeigen, die im Zuge des Probenähens von Smalino entstanden ist.

Meine erste Stina seht ihr hier.

Diese Stina ist aus einem super kuscheligen Doubleface Stoff entstanden. Zuerst konnte ich mich ja nicht entscheiden, wie ich die Farben kombiniere - aber mit der Auswahl bin ich nun sehr happy.

 
 
Den Schalkragen habe ich einfach aus einem hohen Rechteck gebastelt und im Umfang an den Halsausschnitt angepasst. Es passt aber auch super der Kragen vom Kleid Svenja (Erweiterung) dran! :-)


 
Ich mag die Teilung an den Seiten wirklich sehr gerne - da lassen sich auch Reststoffe noch gut verbrauchen, oder Akzente setzen!
Auf Taschen habe ich hier verzichtet - obwohl die schon toll sind! ;-)
 
 
Alle Infos zum Schnittmuster findet ihr direkt im Shop von Smalino und hier das Lookbook der viiielen Stinas, die entstanden sind!
 
Meine Stina #3 habe ich auch schon fertig genäht - die zeige ich euch in Kürze ;-)
 
Und nun wünsche ich euch einen schönen Fasching-Dienstag!
Verkleidet ihr euch heute? Bei uns im Büro ist das nicht üblich, und ich bin auch nicht so der Faschings-Fan... aber ich freu mich schon sehr auf den einen oder anderen Krapfen heute!
 
Alles Liebe,
Tina
 
Schnittmuster: Stina von Smalino mit Kragen
Stoff: Doubleface, Kuschelstoff von Textil Müller
 

Donnerstag, 8. Februar 2018

Jäckchen Betty

Heute ist mir nach Frühling!

Bei uns in Wien weiß das Wetter im Moment nicht so richtig, was es will - mal blauer Himmel, dann wieder Regen und jetzt sogar Schnee. Nass und kalt. Deshalb gibt's für mich jetzt einfach schon ein bisschen Frühling und zarte Farbe.

Schon als der Schnitt von Freuleins im letzten Sommer neu rausgekommen ist bin ich um ihn herumgeschlichen... "Brauch" ich den? *lach* Aber als er vor Kurzem für ganz wenig Geld in Aktion war musste ich einfach zuschlagen - ich konnte nicht anders! :-)
Und es hat sich gelohnt, wie ich finde - es folgen bestimmt noch mehr Betty-Jäckchen!

Die Fotos sind leider drinnen entstanden, ich mags ja lieber, wenn wir draußen fotografieren können - aber dafür sind sie dann doch ganz gut geworden :-).


Genäht habe ich aus einem Stoff von meinem Lieblings-Stoffdisconter Textil Müller. Es ist ein witziger Relief-Stoff mit zartem Muster. Vermutlich komplett aus Kunstfaser, aber einfach soo schön und total angenehm zu tragen. Den Zierstreifen und die Umschläge an den Ärmeln habe ich aus einem Strech-Satin genäht.

 
Einzige Änderung, die ich am  Schnittmuster vorgenommen habe ist, dass ich die Ärmel ein Stück verlängert habe, damit es eine Langarm-Version ergibt. Mit 3/4 bzw. 7/8 langen Ärmeln kann ich irgendwie nicht so richtig etwas anfangen ;-). 

 
Kombiniert habe ich dazu eine Kaufbluse, die bereits zwei oder drei Jahre ungetragen in meinem Schrank hängt... weil ich nie wusste, was ich dazu tragen soll. Mir gefällt diese Kombi sehr gut so. J
 
Jetzt muss es nur noch ein klein wenig wärmer werden draußen, damit ich es auch im Büro tragen kann, ohne zu erfrieren.
Heute trage ich dann doch lieber meine Svenja mit Leggings und Stiefel ;-)
 
Mein Jäckchen Betty schicke ich jetzt zu RUMS und CreateInAustria und schau mal, was die anderen heute schönes zeigen!
 
Alles Liebe,
Tina
 
Stoff: Textil Müller, driessenstoffen.nl

Donnerstag, 1. Februar 2018

Varda - Oversize Jacke

Heute freue ich mich ganz besonders, euch diesen neuen Schnitt vorzustellen!

Es kommt auch nicht jeden Tag vor, dass jemand, den man persönlich kennt und auch näht einen eigenen Schnitt heraus bringt - und man dann auch noch zum Probenähen eingeladen wird! Vielen Dank für dein Vertrauen, Karin!

Und was für ein Schnitt! #Varda ist ein kuschelig bequemes Damenoberteil für die kalte Jahreszeit. Nach Lust und Laune kann Varda als Pullover mit Kuschelkragen, Hoodie oder als Hoodie Jacke in den Größen 36 - 48 genäht werden. Egal ob lässig oder elegant, die raffiniert asymmetrisch geschnittenen Seitenteile sorgen für willkommene Abwechslung. Varda ist oversize geschnitten, hat eine ausgestellte Form und ist vokuhila.


Und nicht nur, dass ein neuer Schnitt erschienen ist, nein, Karin hat unter ihrem neu gegründeten Label auch einen Online-Shop, in dem auch Nicht-Näher tolle Teile finden können - www.pulliamorie.at! Schaut schnell vorbei - denn bei Pulliarmorie findet zum Start des neuen Schnittes und der HP auch ein ganz tolles Gewinnspiel statt. Und dort könnt ihr unter anderem ein tolles Stoffpaket von niemand geringerem als der Stoffprinzessin persönlich gewinnen!


Wie ihr seht, habe ich mich nicht ganz ans Schnittmuster gehalten ;-) Ich wollte unbedingt eine Jacke, aber ohne Kapuze - also habe ich diese einfach "gekürzt" und einen Kragen genäht. Damit er oben schön kuschelig anliegt habe ich an die Nahtzugabe ein gedehntes Gummiband aufgenäht. Auch die Ärmel habe ich etwas verlängert und gesäumt, statt ein Bündchen anzunähen.
Vielen Dank Karin, dass wir hier im Probenähen unserer Kreativität freien Lauf lassen durften!

Genäht habe ich meine Varda aus kuscheligem Steppsweat, und da ich es nicht ganz so extrem OverSize mag, und der Stoff recht dehnbar ist habe ich einfach eine Nummer kleiner gewählt - perfekt für mich!

Der Schnitt kommt mit einer ganz tollen Erklärung und einigen Tutorials - so ist bestimmt für jeden das passende mit dabei! Schaut euch dazu doch mal die vielen Probenähergebnisse an, die findet ihr hier und hier! Ich finde es toll, wie viele tolle und vor allem unterschiedliche Vardas während des Probenähens entstanden sind!

Bei mir liegt auch noch eine Varda zugeschnitten und wartet darauf, endlich vernäht zu werden - seid gespannt! :-)


Liebe Karin - ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem neuen Schnitt & dem Label Pulliamorie!


Und jetzt geht's damit schnell zu RUMS und CreateInAustria!

Bis bald - alles Liebe
Tina





Mittwoch, 31. Januar 2018

Favorit des Monats #1

Diese Woche geht es rund auf meinem Blog ;-)
Aber im Moment nähe ich einfach wirklich irrsinnig gerne und viel, und hab auch richtig Lust, euch die Sachen hier zu zeigen.

Ganz besonders gefreut habe ich mich, als die liebe Sandra von Zufall, wenn's klappt! vor einiger Zeit angekündigt hat, eine neue Link-Party ins Leben zu rufen. Und zwar geht es darum, seinen "Favorit des Monats" aus der aktuellen Burda Style (01/2018) oder der im deutschsprachigen Raum aktuellen Fashion Style (12/2017) zu nähen und zu präsentieren.
Und da ich bisher so wenig auf Blogs finde, wo auch wirklich aus der Fashion Style gezeigt wird freue ich mich um so mehr, dass Sandra diese Blog-Party ins Leben gerufen hat!
Außerdem bin ich schon sehr gespannt, welche Schnittmuster sich die anderen Mädels ausgesucht haben!

http://zufallwennsklappt.blogspot.co.at/2018/01/favorit-des-monats-januar.html


Aber nun zu meinem "Favorit des Monats".
Da ich die Fashion Style im Abo habe, war klar, dass ich daraus etwas nähen möchte. Und die Idee wirklich jedes Monat etwas aus der Ausgabe zu nähen macht ja auch Sinn - so liegt die Zeitschrift nicht unangetastet im Kasten ;-).

Ich habe mich für das Top 8 entschieden. Der V-Ausschnitt und die Raffung bzw. Falten finde ich sehr schön, und beim Designbeispiel hat es mir auch mit etwas mehr "Holz vor der Hütte" gut gefallen.

 
 
Verwendet habe ich einen wild gepunkteten Jersey, der schon ewig in meinem Schrank darauf gewartet hat vernäht zu werden :-). 

 
Was man hier - zum Glück - gar nicht sieht, ist, dass ich das Top viel zu kurz zugeschnitten habe. Ich habe einfach mal wieder die Saumzugabe vergessen! ;-)
Also habe ich unten einfach noch ein "Bündchen" im gleichen Stoff dran genäht. Dieses musste ich sogar Stückeln, da der Stoff gerade so gereicht hat. Durch das wilde Muster fällt das aber gar nicht auf.

 
Durch die Teilungsnaht am unteren Rückenteil sitzt das Shirt auch am Rücken sehr angenehm.
 
Leider sieht man durch den Stoff die Falten nicht richtig. Diese werden jedenfalls gelegt, und dann das obere Vorderteil zusammen genäht - da muss man schon sehr genau sein beim Stecken, damit die Falten dann auch richtig übereinander liegen.
 
Ich fühle mich jedenfalls sehr wohl mit meinem Shirt!
 
Vielen Dank nochmal Sandra, dass du diese Linkparty ins Leben gerufen hast! Ich freue mich schon auf nächstes Monat - die Jänner-Ausgabe der Fashion Style habe ich schon durchgeblättert, aber noch habe ich mich nicht für einen Schnitt entschieden - ein bisschen Zeit habe ich ja noch ;-).
 
Alle Liebe,
Tina
 
 
Schaut doch morgen auch nochmal hier vorbei - da darf ich einen wundervollen neuen Schnitt vorstellen, der mit einem ganz tollen Gewinnspiel im Gepäck kommt! :-)

Dienstag, 30. Januar 2018

Stina von Smalino

Pullover, vielleicht sogar Hoodie, bequem und trotzdem chick? Geht das? Ja, das geht - mit STINA, dem neuen Schnittmuster aus dem Hause Smalino!

Stina ist ein figurschmeichelnder Damen-Hoodie, der mit Kapuze oder Halsbündchen, mit oder ohne Taschen, mit Dreiviertel-Ärmel oder überlangen Ärmeln genäht werden kann. Selbst der Kragen aus dem Erweiterungsebook des Sweatkleids Svenja passt exakt an den Hals und kann optional natürlich auch dazu kombiniert werden.


Stina bekommt ihr in den Größen 34 bis 54 und sieht wirklich in jeder Größe toll aus. Der Hoodie lässt sich aus nahezu allen dehnbaren Stoffen nähen und durch die Unterteilungen lassen sich auch kleinere Stoffmengen gut verarbeiten.

 
Ich habe hier ganz tollen, weichen Sommersweat verarbeitet und fühle mich wahnsinnig wohl mit meinem neuen Lieblingspulli! Wie ihr seht habe ich mit Taschen (ganz ausgeklügeltes neues System!), Halsbündchen und Ärmelbündchen genäht. Mit einer chicken Hose durchaus auch etwas fürs Büro.
 
 
Und jetzt heißt es schnell sein! Stina gibt es bis Freitag noch zum Einführungspreis bei Smalino - und auf der Facebook-Seite von Smalino gibt es noch ein ganz besonderes Zuckerl!

Ich freu mich riesig, dass ich nun auch Mitglied im Probenähteam von Smalino bin - vielen Dank für euer Vertrauen!
 
Und mit meiner Stina geht's jetzt zu CreateInAustria, CreaDienstag, HandmadeOnTuesday und DienstagsDinge!
 
Alles Liebe,
Tina
 

Donnerstag, 25. Januar 2018

Gorgeous Grey - in Blau

Ich habe nur eine einzige Ottobre-Women Ausgabe zuhause, und zwar die 05/2015 - aber ich liebe sie einfach. So viele Schnitte wie aus dieser Zeitschrift habe ich noch aus keiner einzigen anderen genäht!

Diesmal, also eigentlich schon im Herbst,  einen Cardigan - und zwar den Gorgeous Grey.
Vernäht habe ich einem blauen Strick, der in sich nochmal gemustert ist. Wieder einmal von Textil Müller - ein absolutes Schnäppchen :-).

Die Säume habe ich einfach mit Rollsaum gemacht. Und der Schalkragen rollt sich bewusst und gerne ein bisschen ein - das ist hier absolut gewollt!

 
Mein Schal hatte zufällig genau den gleichen Blau-Ton mit dabei. Mir gefällt die Kombi richtig gut, und ich fühl mich damit sehr wohl!
 
 
Bei so einem dünnen Stoff hätte ich durchaus auch eine Nummer kleiner nähen können, aber so passt er auch über mein Kleid - aus der gleichen Ausgabe der Ottobre, das ich euch hier schon gezeigt hatte. Leider habe ich kein Foto gemacht, aber es passt wirklich gut zusammen, da der gleiche Blau-Ton drinnen ist! Dann natürlich mit einer dezenteren Strumpfhose :-)

Und damit geht's jetzt schnell ab zu RUMS und natürlich zu CreateInAustria!
 
Alles Liebe,
Tina