Donnerstag, 23. November 2017

Blue Gaia

Blue was? "Gaia" ist eines der neueren Schnittmuster von Schnittgeflüster - ein ganz toller Kleiderschnitt.

Ich muss gestehen, auf den ersten Blick hat er mich nicht umgehauen, vor allem mit dem "normalen" Rock hat er sich jetzt nicht wesentlich von vielen anderen Schnitten unterschieden. Aber einige Tage nach Erscheinen des Schnitts hat Dani ein Lookbook auf Facebook veröffentlicht, durch das ich mich durchgeklickt habe - und da ist es passiert - ich habe mich verliebt, und zwar in die zweifärbigen Kleider mit asymetrischen Rock.

Also Schnittmuster gekauft, ausgedruckt und geklebt. Die Größe habe ich wie immer nach dem BU ausgewählt, das SM zur Taille hin aber ordentlich verschmälert und dann wieder ein bisschen weiter zur Hüfte auslaufen lassen. Genau das liebe ich am selber Nähen - das man sich das Kleidungsstück wirklich für seinen Körper passend nähen kann!
Einzig beim nächsten Mal würde ich insgesamt etwas verlängern, einmal beim Oberteil und auch den Rock - die Länge ist fürs Büro schon ein bisschen gewagt ;-).


Stoff hatte ich zuhause - und zwar jeweils 1m vom gemusterten und vom einfarbigen Stoff. Beim Gemusterten handelt es sich um einen dickeren Jersey, ich würde schätzen Punta di Roma. Beide Stoffe sind aus dem Stoffkeller in Wien.




  Und hier noch ein Outtake für euch :o)



Für die nächste Gaia liegt schon Stoff bereit - auch  wieder aus dem Stoffkeller!
Apropos Stoffkeller - morgen wird der neue Onlineshop unter www.stoffkeller.at eröffnet - und ich habe gehört, dass es tolle Angebote geben soll - vorbei klicken lohnt sich also!

Und bei Schnittgeflüster habe ich entdeckt, dass es unter anderem die Gaia zum Sonderpreis für EUR 3,45 gibt - also schnell vorbei schauen!

Meine Blue Gaia wandert jetzt zu RUMS und Create In Austria!

Alles Liebe!
Tina





Dienstag, 7. November 2017

KSW 28

KS-was?
KSW ist die Kreative-StoffverWertung, und hat nun bereits zum 28. Mal in Folge stattgefunden.
Diesmal von Julia von julibuntes organisiert, habe ich mich gerne wieder einmal beworben - und darf mich tatsächlich zu den glücklichen zählen! :-)

Was ist eine KSW? Im Grunde ist es so, dass jemand Stoff zuhause liegen hat, mit dem er nicht wirklich etwas anfangen kann, und diesen dann in gleich große Teile teilt und unter nähwütigen Mädels aufteilt.
Das hat einerseits den Vorteil, dass dann der unbeliebte Stoff weg ist (mehr Platz für neuen Stoff ;-) ) und anderseits kann man sehen, was andere mit dem Stoff so anstellen - oder besser - daraus zaubern!
Die ursprüngliche Idee zum KSW komm übrigens von AppelKatha!

Von Julia bekam ich ein ganz liebes Päckchen mit diesem Stoff und einem kurzen Zeitplan.

Und was ich daraus gezaubert habe?
Seht selbst:

 
Einen Tassenteppich in Hexi-Form!
 
Kombiniert habe ich noch mit einem leuchtenden Gelb - so hat das ganze etwas von einer Blume :-)
 

Gequiltet habe ich mit der Maschine, aber das Binding habe ich zumindest auf der Rückseite mit der Hand angenäht - damit man keine unschöne Naht sieht.

Das "Schnittmuster" habe ich mir mit dem Silhouette-Programm gezeichnet und aus Papier ausgeschnitten - so hatte ich dann gleich die Vorlagen für die kleinen Hexis, die ich mit der English-Paper-Piecing-Methode (EPP) per Hand genäht habe. Damit beim Quilten nichts verrutscht wurden sie mit Vliesofix aufgebügelt.

Jedenfalls habe eine riesige Freude damit!
Und an den grauen Novembertagen bringt mein MugRug oder Tassenteppich gleich ein bisschen Farbe in den Tag :-).


Und jetzt werde ich mal zu Julia hinüber huschen und mir ansehen, was die anderen Mädels so aus dem Stoff gezaubert haben!

 
Ich wünsche euch einen wundervollen Tag!
Alles Liebe,
Tina
 

Donnerstag, 2. November 2017

6 Köpfe - 12 Blöcke - bis Oktober

Es ist tatsächlich schon wieder einige Wochen her, dass ich euch hier etwas gezeigt habe. Das Leben 1.0 hatte mich einfach mehr als sonst im Griff. Durch einen Kurs samt Prüfung (die erste von drei) habe ich nicht wirklich Zeit hier etwas zu Posten.

Aber heute hab ich endlich wieder richtig Lust dazu - auch wenn die Fotos nicht so besonders sind - egal, da müsst ihr jetzt einfach durch.

Ich habe mehr oder weniger fleißig am 6 Köpfe-12 Blöcke-Quilt-Along mitgenäht. Zwischendurch gab es einen Hänger, aber bis jetzt bin ich wieder up-to-date.

Deshalb zeige ich euch hier mal meine bisherigen Blöcke. Für den November-Block habe ich gerade mit der Planung begonnen, da muss ich mich noch für eine Farbzusammenstellung entscheiden.

Hier mein Oktober-Block Joseph's Coat #12BlöckeOktober
(die Anleitung findet ihr bei Andrea von Quiltmanufaktur):
 
 
 
Die Farben sind in Wirklichkeit viel schöner - aber zur Zeit komme ich meist nur Abends zum Nähen, und da ist das Licht einfach nicht besser.
 
 
Die Anordnung gefällt mir schon mal recht gut soweit.
Und denjenigen unter euch, die den QAL kennen wird aufgefallen sein, dass da ein Block fehlt ;-)
Ich habe den Dresden Plate durch den Log Cabin ersetzt.
Vielleicht habe ich aber irgendwann noch die Muße, den Dresden Plate nachzumachen.
 
Jetzt fehlt nur noch ein einziger Block - und dann kommt das große zusammennähen und quilten.
Da bin ich schon sehr gespannt darauf, denn so etwas großes habe ich bisher noch nicht gequiltet.
Und ich freue mich sehr, dass es auch nächstes Jahr ein Projekt geben wird! :-)
 
So - und jetzt verlinke ich endlich mal wieder bei RUMS, CreateInAustria und bei Andreas Linkparty.
 
Alles Liebe,
Tina
 
 

Donnerstag, 17. August 2017

Sommer-Knoten-Kleid

Beim letzten "Fotoshooting" hatte ich auch mein momentan allerliebstes Sommerkleid mit dabei, immerhin muss man es ausnutzen, bei einer so tollen Location und auch noch einer willigen Fotografin! ;-)

Heute trage ich das Kleid auch wieder ins Büro - perfekt für die warmen Sommertag, und in den Koffer für den Strandurlaub nächste Woche wird es ganz sicher auch wandern.

 
Genäht habe ich das T-Shirt-Kleid #114 aus der Burda 05/2017. Dank der Schritt-für-Schritt-Anleitung war das Kleid wirklich sehr schnell genäht!
Einzig das Rückenteil war für mich mal wieder um einiges zu breit, da habe ich in der Taille dann noch etwas an Mehrweite weggenommen. Sonst habe ich mich an das Schnittmuster gehalten und lt. BU eine Größe 40 genäht.
 
Der Schnitt schmeichelt ungemein, da er zwar die Taille betont, durch die Falten aber trotzdem den Bauch ein bisschen kaschiert ;-).
 
Der Stoff ist mal wieder ein Schnäppchen von Textil Müller, gut dehnbar, leiert aber nicht aus und trägt sich einfach herrlich!
 
Das passende Armband zum Kleid habe ich euch hier schon gezeigt - leider hatte ich es beim Fotoshooting vergessen...
 
 
Hier sieht man das "Loch" mit Raffung nochmal etwas besser.
 
 
Durch die angeschnittenen Ärmel ist es perfekt - nicht zu kühl bei der Klimaanlage im Büro, aber auch nicht zu heiß, weil immer noch sehr luftig.
 
Mein Lieblingssommerkleid schick ich jetzt zu den anderen Mädels zu RUMS und natürlich zu CreateInAustria!
 
Nach meinem Urlaub geht's hier weiter - habt eine schöne Zeit!
 
Alles Liebe,
Tina
 

Donnerstag, 10. August 2017

Jump, jump - Jumpsuit

Ich hab mich getraut - ich hab mir tatsächlich einen Jumpsuit, einen Einteiler genäht.
Lange bin ich um diese Modeerscheinung herumgeschlichen. Steht mir das? Ist das nicht fürchterlich unpraktisch? Brauch ich das überhaupt?

Aber als die aktuelle Ausgabe der Fashion-Style im Postkasten gelandet ist, war klar - ich will genau so einen Jumpsuit, wie den vom Titelbild. Der vordere Volant hat es mir angetan!

Genäht habe ich aus einem tollen gemusterten Viskose-Jersey, den ich mal wieder super günstig in Wien beim Textil-Müller erstanden habe.

Am Freitag Nachmittag gings los - Schnittmuster abpausen, zuschneiden, Nähen - und dann kam der Tunnelzug... Also prinzipiell komme ich mit den Anleitungen in der Fashion Style recht gut klar, aber beim Tunnel war ich dann erstmal komplett ratlos. Ich hab ihn dann nach meinen Vorstellungen genäht, er passt, sieht aber im Nachhinein betrachtet doch etwas anders aus als beim Titelmodell. Aber das ist mir egal, weil ich ihn sooo toll finde.

 
Am Samstag in der Früh habe ich dann noch schnell gesäumt, um ihn dann gleich auszuführen. Wir waren bei den Schwiegereltern am See, und hier sind auch die tollen Bilder entstanden, die meine "Stieftochter" gemacht hat.
 
 
Zum Jumpsuit ist natürlich auch wieder ein Armband entstanden - ich liebe die einfach :-).
 
 
Hier sieht man den Volant nochmal besser - ich finde, so wirkt der Jumpsuit im Ganzen etwas "weicher".
 
Zum Jumpsuit generell muss ich noch sagen, dass es anfangs schon gewöhnungsbedürftig ist beim auf die Toilette gehen - immerhin muss man sich ja praktisch komplett ausziehen. Aber der Tragekomfort entschädigt dafür ungemein. Ich freu mich schon sehr, ihn im Urlaub zu tragen - und ich glaube, es wird auch noch ein Ärmelloser und evtl. einer mit langer Hose folgen.
 
Das Schnittmuster ist wie erwähnt aus der aktuellen Fashion-Style Schnittmuster 04, kann aber bei KnipMode auch online gekauft werden (allerdings ist da alles auf niederländisch).
 
Verlinkt habe ich bei RUMS und CreateInAustria.
 
Ich wünsche euch noch einen tollen Tag!
 
Alles Liebe,
Tina

 
 

Dienstag, 8. August 2017

Baby-Willkommens-Set

Für eine liebe Bekannte habe ich zur Geburt ihres Sohnes ein kleines Willkommens-Set verschickt, und sie damit überrascht.


Geworden sind es eine RAS mit Mitwachsbündchen, ein Latzerl und eine Mutter-Kind-Pass-Hülle, alles drei kostenlose Schnittmuster. Die Stoffe sind allesamt von Wiener Stoffgeschäften und die Flexfolie von Ernas Enkelin.

Auf die Rückseite vom Latzerl gibt's auch nochmal den Namen vom Kind - und passt mit dem Stoff dann auch fast perfekt zur MuKiPass-Hülle ;-).

 
Ich bin wahnsinnig froh, dass ich von diesem extrem süßen Zirkusstoff damals etwas mehr gekauft habe - mir gefällt er einfach wahnsinnig gut! Er geht bei Babys genau so wie bei schon etwas größeren Kindern.
 
 
Und hier auch nochmal die Hose als ganzes und die andere Seite vom Latzerl.
 
Die Mama vom kleinen Leeam Eric hat sich sehr über die Überraschung gefreut - was ich natürlich wunderbar finde :-).
 
und jetzt verlinke ich noch schnell bei CreateInAustria, CreaDienstag, HOT und Dienstagsdinge, ...
 
Alles Liebe,
Tina